Panoramastr. 10-12 • 82211 Herrsching • Tel.: +49(0)8152 9221-0

gruppe

KERNPHASE


In dieser ersten Therapiephase geht es zunächst darum, wieder Boden unter den Füßen zu gewinnen und zu sich selbst zurückzufinden.
Der Wunsch, den Alltag ohne Suchtmittel bewältigen zu können und wieder Freude an einem abstinenten Leben zu haben, wird gefördert und stabilisiert. Während dieser Phase sind Orientierung und Schwerpunkte der Therapie nach innen, auf sich selbst, die Gruppe und das soziale Miteinander gerichtet.

Suchtbewältigung und Stärkung der Abstinenzzuversicht stehen im Vordergrund: Der Alltag mit seinen unterschiedlichen Abläufen, Verpflichtungen, Freizeitmöglichkeiten und Durststrecken bietet ein gutes Trainingsfeld. Alternative Bewältigungsstrategien können erfahren und ausprobiert sowie Alltagkompetenzen für die lebenspraktischen Erfordernisse über das tägliche Tun zurück gewonnen werden. Jeder erhält Anleitung und Unterstützung für seine persönliche Situation, bei der Wohnungsauflösung ebenso wie beim Behördenschriftwechsel, der Schuldenregulierung oder bei juristischen Problemen.

Die regelmäßigen GRUPPENSTUNDEN bieten dabei Orientierung, Unterstützung und Hilfe. In Einzelgesprächen, die auf Wunsch wahrgenommen werden können, ist eine intensivere Bearbeitung und Vertiefung bestimmter Themen möglich.

Nach 12 Monaten kann man sich entscheiden, ob man den Weg der Wiedereingliederung (Außenorientierung) wählen, oder länger im Haus bleiben und in die Fortgeschrittenengruppe wechseln möchte.