Panoramastr. 10-12, 82211 Herrsching

Wohnheim

Wohnheim

– endlich mal „ankommen“ –

Die Tagesstruktur

Sie sind eingeladen, sich in einer Phase der Eingewöhnung mit dem Alltag des Hauses vertraut zu machen. Im Rahmen dieser Tagesstruktur werden Sie mit allen Dingen des täglichen Bedarfs versorgt, während Sie selbst in einem Bereich des Hausalltags (Werkstatt, Küche, Service, Garten etc.) zum Einsatz kommen. Sie lernen Verantwortung zu übernehmen und mit zu tragen. Verschiedene Freizeitangebote, das schöne Grundstück und die umliegende 5-Seen-Landschaft bieten Ihnen vielfältige und heilsame Räume der Gemeinschafts- und Naturerfahrung.

Anfang ist immer . . .

Im Rahmen einer persönlichen Bezugsbetreuung beginnen Sie den Hintergrund und die psychischen und sozialen Folgen Ihrer Suchterkrankung aufzuarbeiten. Innerhalb der Gemeinschaft der Hausbewohner/-innen und mit sozialpädagogischer Begleitung üben Sie sich in lebenspraktischen und sozialen Fähigkeiten. Sie lernen, Ihr eigenes Verhalten zu reflektieren und die Vorteile eines abstinenten Lebens zu schätzen. Sie gewinnen neue Stabilität und lernen, Rückfälle zu vermeiden bzw. offen und bewusst zu verarbeiten.
Zu einem eigenverantwortlichen Leben gehören Selbstfürsorge, eine ausgewogene Ernährung und gesunde Körperpflege sowie im Bedarfsfall die regelmäßige Einnahme von Medikamenten. Bei der Erledigung Ihrer behördlichen, finanziellen und juristischen Angelegenheiten werden Sie begleitet. Sie gewinnen nach und nach neue Lebensfreude, Vertrauen in Ihre eigenen Fähigkeiten und in die Gewissheit, dass ein suchtmittelfreies Leben auf lange Sicht die lebenswertere Alternative ist.

Und wie geht es weiter?

Die Dauer Ihres Aufenthaltes im Haus Ammersee ist nicht festgelegt, sie richtet sich nach Ihren persönlichen Erfordernissen, Möglichkeiten und Wünschen. Neben dem Verbleib im Haus Ammersee besteht auch die Möglichkeit des Übergangs in eine therapeutische WG (TWG) als ambulant betreuter Wohnform. Sie können auch eine Mischform wählen und als TWG-Bewohner weiter in die Tagesabläufe des Haupthauses eingebunden sein; grundsätzlich können Menschen über viele Jahre im Haupthaus bzw. anschließend in einer TWG leben.

Alles ist möglich

Im gesamten Gefüge des Hauses Ammersee besteht eine Durchlässigkeit zwischen den verschiedenen Bereichen Soziotherapie, Wohnheim und TWG (mit oder ohne Tagesstruktur). Demnach besteht für Sie als Bewohner/-in immer – je nach Ihrer persönlichen Situation und Entwicklung – die Möglichkeit des Wechsels von einem betreuungsintensiven zu einem ambulant betreuten Bereich oder umgekehrt.

Print Friendly, PDF & Email